Horneburger Schlossweihnacht 2013



Das Schloss am Vorabend der Schlossweihnacht


Advent am Schloss

Stimmungsvolle Schlossweihnacht lockt Hunderte Besucher nach Horneburg

Von Martina Bialas; DMP 09. Dez. 2013


Datteln. Hunderte Besucher genossen am Wochenende ein Advents-Märchen aus längst vergangener Zeit rund um das Schloss und im alten Dorfkern. Die Schlossweihnacht war wieder ein voller Erfolg.


Es ist ein bisschen wie Heimkommen, wenn man sich auf der Horneburger Straße dem Schloss nähert. Bunte Lichter leuchten verheißungsvoll. Trotz des Trubels liegt eine Beschaulichkeit über allem. Die stimmungsvolle Schlossweihnacht im historischen Ambiente ist ein Zugpferd – über die Grenzen Dattelns hinaus.


„Fröhliche Weihnacht überall“ heißt es bei Punsch, Glühwein oder heißem Kakao. Kleine Büdchen schmiegen sich ins Gelände, locken mit Geschenkideen zum Kauf – weit weg vom industriellen Kommerz. Familienfreundlich geht es zu. Ein Lagerfeuer lodert. Dort wird Stockbrot gebacken und gleich verspeist. Fasziniert halten Kinder ihren Teig an langen Stöcken über das Feuer. Ein paar Meter weiter baumelt ein großer Geschenkesack in der Luft. Wer sich die lange Leiter hinauf traut, darf sich ein Geschenk herausnehmen.


Es ist ein Fest für alle Sinne: Geschmückte Tannenbäume, Schlitten und Skier säumen die Wege. Es duftet nach gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Plätzchen.
Der Cäcilienchor singt auf der großen Bühne vor dem Schloss. Die Mädchen und Jungen des Internats haben Spiele, Lieder und Texte vorbereitet. Sie bekommen viel Applaus. Das Hornburger Christkind erscheint und spricht zu den Besuchen. Vor allem Kinder sind fasziniert.
Die Krippenausstellung in der Schlosskapelle findet mit ihren Feinheiten und Akzenten viele

Bewunderer.


Mitglieder des Heimatausschusses des Bürgerschützenvereins Horneburg haben sich zur Schlossweihnacht etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie öffneten für dieses eine Wochenende die Pforten des historischen Gasthofs Benke und wecken jede Menge nostalgischer Gefühle. Es gibt die gleichen Biersorten wie damals und als Imbiss Frikadellen. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen im Schankraum. Die Schützen haben als Wirte gut zu tun.


Draußen wird es langsam dunkel. Mehr und mehr Besucher treffen ein. Sie finden Platz im Sternenzelt, das die Kinder des Förderschulinternats vorbereitet haben. Sie lassen sich vom Sternenhimmel verzaubern, genießen ein wenig Entspannung und basteln mit ihrem Nachwuchs eine Erinnerung an diesem besonderen Besuch in Horneburg.


Am späten Sonntagabend ist alles wieder vorbei. Die kleine Gemeinde versinkt jedoch in keinen Dämmerschlaf. Sie hat nun zwei Jahre Zeit, die nächste Schlossweihnacht vorzubereiten. Und die Messlatte liegt ganz weit oben.

Fotos der Schlossweihnacht HIER


Fotostrecke des Stadtspiegels



Die IG Schlossweihnacht bedankt sich bei allen Helfern aus den Vereinen und Institutionen. Auch den Privatpersonen und nicht zuletzt den Anwohnern der Horneburger Straße sei Dank gesagt. Ohne diese vielen helfenden Hände könnte so ein Event nicht verwirklicht werden!









Diese Plakate werden in den nächsten Wochen in Horneburg und Umgebung für die diesjährige Schlossweihnacht werben.


Ein Flyer mit Impressionen der letzten Schlossweihnacht und Kontaktdaten hier als PDF